• Loading stock data...

Jetzt noch in Aktien einsteigen?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Mitte März war die beste Chance, um billig an herausragende Aktien zu kommen. Mancher ärgert sich im Nachhinein wahrscheinlich, dass er nicht viel mehr investiert hat. Die Erholung des Marktes war mindestens genauso spektakulär wie der vorherige Absturz. Aber das Timen der Börse soll nun mal ein unmögliches Unterfangen sein.
Inzwischen ist der Großteil der Aktien bereits wieder auf den Niveaus der Vor-Corona Situation, wenn nicht sogar höher. Das erlaubt den Gedanken, man sei einfach zu langsam gewesen. Die dicksten Fische sind weg. Das muss aber nicht für den gesamten Markt gelten.
Denn noch haben nicht alle Unternehmen ihre Rekordhöhen wieder erreicht. Einige werden das wahrscheinlich für eine längere Zeit oder gar nicht mehr tun. Vor allem in Branchen, die während Rezessionen schwach abschneiden, sind auch momentan noch Schnäppchen zu machen.

Als Beispiel: Airbus

Airbus ist hierfür wohl eines der eindringlichsten Beispiele. Um den Flugzeughersteller sieht es zurzeit alles andere als rosig aus. Massive Einsparungen des Personals stehen zur Debatte. Aufträge brechen weg und auch Ungereimtheiten hinsichtlich der Bilanz aus den vergangenen Jahren machen die Runde. Der Aktienpreis hat dies alles scheinbar schon mit eingerechnet. Bislang konnte er sich jedenfalls nicht nachhaltig erholen. Anleger, die zum Kurs von etwa 130€ eingestiegen sind, dürften zum heutigen Zeitpunkt einen Verlust von knapp 50% verbuchen. Zudem kommen die eben genannten Nachrichten, die vermutlich kaum für eine schnelle Trendumkehr sorgen werden.

Wann kommt der Anstieg?

Dennoch gibt es einen Hoffnungsschimmer. Industrieunternehmen, wie Airbus, haben in wirtschaftlich schlechten Zeiten empirisch gesehen stets eine schlechte Performance erzielt. Das kann man nun mit der Realität vergleichen. Man sieht, dass dies auch auf die derzeitige Situation zutrifft. Aber: Jede Volkswirtschaft geht verschiedene Phasen durch. Die Rezession bleibt nicht für immer, auch wenn viele sagen, die gegenwärtige Realität ist anders. Auch dieses Mal wird die wirtschaftliche Erholung folgen und mit ihr die Wiederaufnahme der Industrieproduktion. Genau dann laufen auch die Geschäfte für Unternehmen aus diesem Sektor wieder an. Der Anstieg der korrespondierenden Aktienkurse sollte schließlich nur noch eine Frage der Zeit sein.