• Loading stock data...
Cryptowährungen vs Inflation

Kryptowährungen im Kampf mit der Inflation und deren Folgen

Aktuelle Situation:

Wir alle haben die letztlich sehr ernüchternde Bärenmarkt-Entwicklung an der Börse leider miterleben müssen. Ob im Banksektor oder auch in der Industrie; ausnahmslos alle Branchen sind vom derzeitigen Bärenmarkt betroffen. So auch der Markt der Kryptowährungen.

Warum befinden sich die Krypto-Coins im Bärenmarkt?

Wie alle Branchen momentan ist auch der Krypto-Markt stark von der Inflation sowie auch der Erhöhung der Leitzinsen, was erst letztlich bekannt gegeben wurde. Durch die zunehmend stärker werdende Inflation sinkt die Kauflust, aber auch die Kaufkraft der Investoren. Da alle Produkte mehr kosten, wird das Geld gebraucht und die Investoren haben nichts mehr übrig, um an der Börse in Kryptowährungen anzulegen. Wie bereits angemerkt, sinkt aber gleichzeitig auch die Kauflust, da bei hoher Inflation weniger Produkte und Dienstleistungen erworben werden und so die Wirtschaft weniger Fortschritte verzeichnen kann. Auf diesen Effekt wiederum wirken sich auch die Kryptomärkte aus.
Die Punkte Inflation und Zinsen bewegen sich Hand in Hand miteinander. Der Bereich Zinsen sorgte aber erst letztlich wieder für Aufsehen, als eine Zinserhöhung angekündigt wurde. Denn die US-Notenbank FED entschied sich dazu, den Leitzins um 0.75 Prozentpunkte anzuheben. Dies ist eine rekordhohe Anhebung, welche so seit 1981 nicht mehr vorkam. Die Notenbank der USA entschied sich für diesen Schritt, um der Inflation entgegenzuwirken und so wieder eine Inflation im gewünschten Bereich von bis zu 2 Prozentpunkten zu erhalten.
Das Problem, welches eine solche Leitzinserhöhung mit sich bringt, ist aber Folgendes: Durch die Erhöhung des Leitzinses werden sich viele Banken diesem Zins anschliessen. Dies hat als Konsequenz, dass beispielsweise die Zinsen für die Hypotheken ebenfalls steigen werden. Und dadurch bleibt wieder weniger Geld für Investitionen wie beispielsweise am Kryptomarkt übrig, weil mehr Geld für die Abzahlung der Hypothek in Anspruch nehmen muss. Und das hat zur Folge, dass viele Menschen ihre Kryptowährungen verkaufen und der Kurs an der Börse so fällt.

Andere Gründe für den Fall der Kryptowährungen:

Das obig genannte Thema mit der Inflation sowie aber auch der Zinserhöhung ist jedoch nur ein Grund für den Fall an den Kryptomärkten, an welchen man Coins wie den Bitcoin oder den Dogecoin handeln kann. Es spielen weitere Faktoren, wie beispielsweise der Krieg in der Ukraine eine Rolle. In diesem Bericht ging es aber ausschliesslich um die Inflation und deren Folgen. Experten gehen davon aus, dass sich die Lage leider nicht so schnell wieder beruhigen wird wie erhofft. Einige Experten sind sogar der Meinung, dass die Rezession gerade erst angefangen hat.