• Loading stock data...

Ein kurzer Blick auf die internationalen Weltmärkte

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Noch ist die Corona-Krise nicht überwunden. Während der eine Teil der Welt bereits das Schlimmste überstanden hat, sehen sich andere Länder der Spitze des Eisbergs noch gegenüber. Spiegelt sich diese Ungleichheit jedoch auch an den Finanzmärkten wieder? Schließlich sehen die Indizes in Europa beispielsweise schon wieder deutlich besser aus als noch Mitte März, sodass die ein- oder andere Chance bereits vertan sein dürfte. Wenn es allerdings tatsächlich so ist, dass die Börsen die aktuelle Gesundheitslage replizieren, dann könnten in anderen Teilen der Welt noch Gelegenheiten warten. Wie sieht es also aus, sofern man die wichtigsten Indizes beachtet?

Noch keine klare Entwicklung beim Dow Jones Average

Wohin steuert Amerika in dieser Krise noch? Präsident Trump proklamierte erst vor kurzem, dass die gegenwärtige Situation schlimmer sei als die Anschläge im Jahr 2001, oder der Militärangriff auf Pearl Harbour im zweiten Weltkrieg. Solche Ankündigungen rufen wohl bei den meisten Anlegern nicht gerade Kaufanreize aus, weshalb es in Amerikas wichtigstem Börsenbarometer nach wie vor keine eindeutige Richtung zu beobachten gibt.

Großbritannien – hart getroffen

Wie sieht es auf Europas größter Insel aus? Haben sich die Kurse dort schon wieder erholt oder liegen sie, wie die gesamte englische Wirtschaft, am Boden? Ein Blick auf den FTSE 100 verrät nicht sehr viel. Im Grunde genommen sieht es hier nicht recht viel anders aus als beim Dow Jones. Zwar konnten sich die Stände erholen, sind allerdings noch immer ein gutes Stück von den Niveaus vor der Krise entfernt. Auch die ins Gespräch gebrachten Lockerungen von Premier Johnson werden daran wahrscheinlich nicht all so schnell etwas ändern.

Spiegeln sich die deutschen Lockerungen im Dax wieder?

Auch bei uns hat sich die Politik nun entschieden, die Zügel wieder etwas lockerer zu lassen. Die große Unsicherheit bleibt trotzdem. Das ist speziell an den Märkten zu erkennen. Noch trauen sich die Massen nicht recht. Zwar sehen wir innerhalb einer Woche oftmals schöne Gewinne, diese sacken zum Start der nächsten Woche jedoch meist gleich wieder ab. Es bleibt auch hier spannend.