• Loading stock data...
Professioneller Berater zeigt eines der hochwertigen Smartphones

Xiaomi überholt Apple bei Anzahl verkaufter Smartphones

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Der chinesische Konzern Xiaomi hat im dritten Quartal 2020 mehr Smartphones verkauft als Apple. Mit insgesamt 44,4 Millionen verkauften Geräten (Apple: 40,6 Millionen iPhones) stößt der Elektronik-Konzern, der nebst Smartphones auch Saugroboter, Fitness-Armbänder und vieles mehr verkauft, den Konkurrenten aus Silicon Valley von Platz 3 auf dem Smartphone-Markt. Auf Platz 1 befindet sich unverändert Samsung mit einem Marktanteil von circa 22 Prozent, gefolgt von Huawei.

Dass Xiaomi Apple den Rang abläuft, ist auch auch mittel- und langfristig denkbar. Schließlich sind die Produkte für neu wachsende Kundenkreise, vor allem in Asien, erschwinglicher. Die Aktie von Xiaomi (WKN: A2JNY1) steht Montagmittag gut zwei Prozent im Plus. Mit einem Kurs von 2,92 Euro hat die Xiaomi-Aktie das Corona-Tief schon längst überwunden und gegenüber Aktien von anderen Smartphone-Herstellern eine klare Outperformance hingelegt.

Jedoch ist zu beachten, dass der Markt für Smartphones pandemiebedingt gelitten hat: So wurden in den ersten beiden Quartalen 2020 ungefähr ein Fünftel weniger Smartphones verkauft. Im dritten Quartal waren es nur noch knapp sechs Prozent weniger. Laut Gartner-Analyst Anshul Gupta sei zudem eine Erholung zu sehen. Während der nächsten Quartale dürfte sich also zeigen, ob Apple sich auch in Zukunft mit Platz 4 begnügen muss und inwieweit Xiaomi weiterhin Marktanteile gewinnen kann.