• Loading stock data...
Twitter-Aktien und Elon Musk

Wie geht es mit der Twitter-Aktien und Elon Musk weiter?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Es ist Bewegung auf dem Markt. Netflix stürzte ab und der DAX stürzt und die Marke von 14.000 Punkten. Die jüngsten Konjunktursorgen aufgrund der Situation des Ukraine-Russland-Konfliktes sowie des wochenlangen Lockdowns in Shanghai einen so langsam am Markt doch anzukommen. Die Anleger fürchten eine Rezession. Doch eine Aktie macht deutlich von sich reden. Die Twitteraktionäre könnten sich durchaus bald die Hände reiben.

Wird Elon Musk zuschlagen?

Lt. Presseinformationen möchte Elon Musk Twitter mit seinen 80 Millionen Follower übernehmen. Demzufolge würde er Twitter von der Börse nehmen und zu einer echten Plattform für Meinungsfreiheit umbauen. Sein Anliegen sei wohl, der Meinungsfreiheiten einen Raum zu geben. Diese sei nach seiner Ansicht zunehmend eingeschränkt worden. Was wirklich dahinter steckt, lässt sich lediglich mutmaßen. Aktuell sieht es so aus, dass sich die Übernahme von Twitter durch Elon Musk auf der Zielgeraden befindet.

Die Aktie von Twitter läuft gegen den Trend. Am 25. April 2022 gewinnt sie zum Börsenstart 5 Prozent. Somit liegt sie bei knapp unter 50 US-Dollar. Es ist durchaus möglich, dass die Übernahme unmittelbar vor der Bekanntgabe steht. Nach Medienberichten benötigt Musk für sein Vorhaben einen Kredit.

Die Unternehmensführung gibt anscheinend ihren Widerstand auf

Der bisherige Widerstand scheint zu bröckeln. Twitter ist es wohl, aus Insiderkreisen wurde diese Aussage publik, weitere Angebote einzuholen. Musk möchte, nach seinen eigenen Angaben, rund 43 Milliarden Euro für eine Übernahme von Twitter locker machten. Ein direktes Kaufangebot wird aktuell geprüft.

Es ist möglich, dass sich Twitter am letzten Donnerstag des Monats Mai noch öffentlich zur Übernahme äußert. An diesem Tag werden die Quartalszahlen bekannt gegeben. Jedoch wird Musk sein Angebot von 54,20 US-Dollar nicht erhöhen. Die Forderungen wurden laut, dass dies nicht reichen würde und die 60-US-Dollar-Marke eingefordert wurde.

Elon Musk hatte schon zuvor die letzten Monate rund neun Prozent der Twitter-Aktien eingesammelt. Nun müsse wohl noch das Board von Twitter zusammenkommen, um den Aktionären die Transaktion zu empfehlen.