• Loading stock data...

Vergessen Sie die Deutsche Telekom nicht!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Mit dem Internationalen Frauentag am 8. März startete der Kurs der Deutschen Telekom Aktie (WKN: 555750; ISIN: DE0005557508) eine beachtliche Rallye von circa 15 auf 16,50 Euro. Das ist ein Anstieg von immerhin zehn Prozent innerhalb von fünf Tagen. Schauen wir doch mal, ob da eventuell noch mehr geht.

T-Mobile US sorgt bei der Deutschen Telekom für Rückenwind

Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat vor Kurzem ihre mittelfristigen Ziele vorgestellt. Das hat die Aktionäre der Telekom in eine gewisse Euphorie versetzt. Im Maximum erreichte der Aktienkurs am Freitag, den 12. März fast 16,60 Euro, dieser Wert wurde zuletzt am 20. Februar 2020 notiert.

Ein Ausblick

Der Analyst Akhil Dattani von der JPMorgan-Bank äußerte sich dahingehend, dass T-Mobile US beim Mittelzufluss (EFCF) und dem operativen Gewinn (Ebitda) deutlich über den bisherigen Schätzungen liege. Zudem plant der US-Konzern in der Phase 2023 bis 2025 Aktienrückkäufe in der Größenordnung von bis zu 60 Milliarden US-Dollar, das würde fast 40 Prozent der Marktkapitalisierung von T-Mobile US ausmachen.

In diesem Zuge würde der Anteil der Deutschen Telekom am US-Unternehmen auf mehr als 50 Prozent steigen. Darüber hinaus besteht eine Option für den Kauf von 101 Millionen Aktien, die im Zusammenhang mit der Fusion des US-Tochterunternehmens mit dessen Konkurrenten Sprint vereinbart wurde.

Bewertungen, die hoffen lassen

Im Mai findet der Kapitalmarkttag der Telekom statt. Wir dürfen auf dessen Botschaften gespannt sein. Der Analyst von JP Morgen geht jedenfalls davon aus, dass die Telekom ihre Umsätze und Gewinne deutlich steigern wird. In der Folge kann damit gerechnet werden, dass die Dividende signifikant angehoben wird.

Fakt ist, dass der „Weg nach oben“ des Aktienkurses der Deutschen Telekom nun frei ist, nachdem endlich der seit Juni bestehende feste Deckel bei 15,50 Euro durchbrochen worden ist. Einen kräftigen Anschub gewährte dazu auch eine aktuelle optimistische Studie von der US-Bank Citigroup.

Der Citi-Analyst Georgios Ierodiaconou hat die Papiere sogar explizit zum Kauf empfohlen und das Kursziel von 16 auf 18,50 Euro angehoben. Die Telekom ist aus seiner Sicht in allen Bereichen recht gut aufgestellt, auch und gerade mit Blick auf die zu erwartende Preisentwicklung in Deutschland.