• Loading stock data...

News zum Bitcoin

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Der Bitcoin ist die weltweit wichtigste und älteste Kryptowährung. Seit dem Jahre 2008 hat diese eine rasante Kurssteigerung hingelegt.
Das Interesse an anderen Kryptowährungen wie Litecoin, Ripple und Ethereum steigt weiter an.

Neue ETFs auf den Bitcoin

Die Börsenaufsicht der USA SEC wird einem Bericht zufolge in Kürze erstmals Bitcoin-ETFs für den Handel zulassen. So hatte die SEC in der Vergangenheit stets auf die Gefahren für Anleger bei Kryptoinvestments hingewiesen – und bislang alle Anträge abgelehnt.
Im Vergleich zu den bisherigen Produkten fundieren die Vorschläge von Invesco Ltd. und ProShares jedoch auf Futures-Kontrakten und sind nach den Vorgaben für Investmentfonds eingereicht. Jene Produkte bieten gemäß dem SEC-Vorsitzendem Gensler einen sehr guten Schutz für die Anleger. Nach der Entscheidung der SEC können nun die ETFs schon nächste Woche zu handeln sein.
Der Bitcoin-Kurs hat nach der Nachricht im Verlauf des Tages etwa zwei Prozent zugelegt und steht derzeit bei 59.380 Dollar.
Inzwischen hat sich die SEC öffentlich bestätigt, einen börsengehandelten Fonds auf den Bitcoin zu unterstützen, dieser soll allerdings nach Meinung der Behörde auf den Futures fundieren und nicht auf dem Basiswert. Dies stieß jedoch auf Kritik – vor allem seitens Michael Sonnensheins, dem CEO von Grayscale, einem des Investmentunternehmen, das selbst den größten börsennotieren Fonds auf den Bitcoin verwaltet. Es ist eventuell zu kurzsichtig von der SEC, sich auf futuresfundierte Produkte zu stützen. Für den Grayscale Bitcoin Trust ist ebenfalls ein entsprechender Antrag bei der Behörde eingegangen. Die Investmentgesellschaft möchte nun den Trust in den ETF übertreten, derzeit hat er den Zustand des Wertpapiers inne.

Der aktuelle Aufwärtstrend im Bitcoin

Der Bitcoin bleibt weiterhin besonders volatil. So hatte dieser am 14. April 2021 als weltweit bedeutendste digitale Währung ein Rekordhoch von 64.895,22 Dollar je Bitcoin erzielt. Je nach Lage der Nachrichten aber fiel der Kurs allerdings schnell wieder zusammen. Derzeit notiert der Bitcoin-Kurs nach dem vorherigen Einbruch aufgrund der Nachricht aus China, dass das Land sämtlichen Krypto-Handel verbietet, bei etwa 57.200 Dollar. Vor wenigen Monaten noch war der Kurs der größten und ältesten Kryptowährung innerhalb weniger Wochen erneut auf etwa 29.000 Dollar gefallen, begann dann jedoch eine Gegenbewegung.
Die Analysten gehen aktuell ebenfalls davon aus, dass der Bitcoin-Kurs auf Sicht des Jahres steigen und das bisherige Allzeithoch durchdringen wird. Die Investition in die Währung gilt unter den Anlegern jedoch weiterhin als sehr riskant.
Die Analysten überbieten sich zurzeit mit Wachstumsprognosen. Auf der Basis der Chartmuster sind dabei Kurse von 80.000 bis 85.000 Dollar denkbar.