• Loading stock data...

Musk befeuert Kryptorallye

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Die fulminante Rallye bei Kryptowährungen geht auch in der dritten Februarwoche ungebremst weiter. Der Bitcoin konnte am Wochenende ein neues Allzeithoch bei über 57.000 $ markieren. Damit nimmt der Aufwärtstrend weiter Fahrt auf.

Seit Anfang des Jahres hat sich die Kryptoleitwährung damit nahezu verdoppeln können. Im Schlepptau der Bitcoinrallye markierten auch etliche Altcoins wie Ethereum neue Allzeithochs.

Die prozentualen Gewinne seit Jahresanfang liegen bei nahezu allen Coins mindestens im zweistelligen Bereich.

Musk-tweets pushen
Einen großen Anteil daran dürfte Teslagründer Elon Musk haben. Der schillernde Vorsitzende des Konzern hat kürzlich verkündet, Bitcoin in die Bilanz mitaufzunehmen und als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Seine wiederholten Tweets konnten den Kurs zudem immer wieder beeinflussen und nach Norden schicken.

Neben Tesla hatten außerdem weitere Unternehmen verkündet, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren, allen voran Maatercard und Paypal, immer begleitet von deutlichen Kurssteigerungen.

Trend bleibt intakt
Seit dem Coronatief im März können sich die Kurse sämtlicher großer Kryptowährungen durchaus sehen lassen. Den stärksten Eindruck hinterlassen Ethereum und Bitcoin und damit die beiden nach Marktkapitalisierung größten Kryptos. Aber auch Litecoin und Ripple liegen im Jahresvergleich mit über 100 % im Plus. Viel wird in Zukunft davon abhängen, wie weit sich Kryptowährungen in die täglichen Bezahlvorgänge integrieren lassen.

Je stärker dies gelingt, desto weniger steht einer Fortsetzung der Rallye entgegen.