• Loading stock data...
Blockchain und Krypto

LG Electronics weitet das Geschäft auf Blockchain und Krypto aus

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

LG Electronics, ein Elektronikkonzern aus Südkorea, hat sich in die Reihe der Firmen begeben, welche sowohl in den Blockchain- als auch in den Krypto-Bereich einsteigen. Die Nachrichtenagentur Joong Ang Daily, welche aus demselben Land stammt, berichtet, dass die Elektronikfirma über die Fertigung der Elektrogeräte hinaus expandiert. Laut dem Bericht hat LG Electronics neben Blockchain und Krypto auch medizinische Geräte als neuartige Geschäftsbereiche aufgenommen. Während seiner Jahreshauptversammlung hat das Unternehmen den Vorstoß in die Krypto- und Blockchain-Welt am 24. März 2022 angekündigt.

Die Ziele der Expansion ist das Entwickeln und das Verkaufen von einer Blockchain-basierten Software. Aufgrund des Zuspruchs an Krypto und Blockchain meinte LG Electronics, dass der Konzern sich auf die Vermittlung und den Verkauf der Kryptowährungen fokussieren werde. Die neue Entscheidung, welche der Elektronikhersteller traf, führte zu Spekulationen, ob er den Start einer eigens geführten Kryptobörse in Betracht zieht. Allerdings erklärte der Sprecher der Firma allerdings, dass es aktuell keine Überleungen der Firma in Hinblick auf eine Krypto-Börse gibt. Zudem wies er darauf hin, dass man nur Geschäftsgebiete im weitesten Sinne benannt habe.

Schon zu Beginn des Jahres gab es Gerüchte, dass von LG einen Krypto-Marktplatz geben soll. Die Verbreitung der Nachricht erfolgte, als die südkoreanische Börse Bithumb ankündigte, dass diese in Kooperation mit einer großen Firma einen NFT-Marktplatz einrichten würde.

LG Electronics hat bis auf diese Gerüchte ein paar Ankündigungen gemacht, welche die Beteiligung der Firma an NFTs zeigen. Davor hatte der Produzent mitgeteilt, dass er mit der Blockchain-Technologiefirma Ground X von Kakao kooperiert, damit eine neuartige Reihe der Smart-TVs auf den Markt gebracht werden, welche NFTs unterstützen. Er kündigte außerdem eine Vereinbarung mit Seoul Auction Blue, einem Online-Kunstauktionsdienstleister, an. Das Ziel der Partnerschaft stellt das Durchführen von Projekten dar, welche sich auf NFTs fokussieren.

Kryptos liegen im Trend. Es scheint also, dass die Begeisterung, welche sie verursachen, in der nächsten Zeit nicht abflachen wird. Sowohl das große Interesse als auch die Akzeptanz der Kryptowährungen, welche man in 2021 beobachten konnte, fanden ihren Weg ebenso in das laufende Jahr. Am Jahresbeginn von 2022 enthüllte Samsung, ein anderer südkoreanischer Tech-Gigant, Pläne zum Einführen einer NFT-Plattform für die Smart-TVs. Zudem kündigte der Konzern an, dass seine Smart-TVs aus 2020, darunter The Frame, Micro LED und Neo QLED, eine NFT-Plattform-App haben werden. Der Technologieproduzent meinte, die Fernseher würden bei der Entdeckung, dem Kauf und dem Handel von digitalen Kunstwerken behilflich sein. Weiterhin erwähnte Samsung ebenso den Start seines Shops in dem Decentraland-Metaverse.