• Loading stock data...
Inflation

Inflation erneut gestiegen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Und immer wieder lacht das Murmeltier. Die Inflation hat in Deutschland mit 7,8% im Mai 2022 einen neuen Höchstwert erreicht. Auch in anderen Ländern ist die Inflation hoch. In den USA sogar über 8%. Dies veranlasste nun die FED, den Zinssatz deutlich anzuheben. Ein Sprung von 0,75% Anhebung fand am 15. Juni 2022 statt. Zuvor waren Dax und Dow deutlich eingebrochen, da diese Zinsanhebungen nicht unbedingt positiv für den Aktienmarkt sind. Anleger flüchten in verzinste Staatsanleihen und andere sichere Werte.
Auch die Cryptowährung Bitcoin musste in den letzten Wochen Federn lassen. Aktuell liegt die Währung nur noch bei etwa 22.000 US Dollar und hat damit eine Talfahrt hinter sich. Auch hier gilt, Anleger ziehen das Geld ab in sicher verzinste Papiere.

Traum ausgeträumt?
Mit dem Traum von Früh in Rente gehen ist bei einer derartigen Inflation wohl ausgeträumt. Das Problem ist, dass die Zeiten unsicherer werden. Pension, Job, Einkommen, Mieten … all diese Elemente sind der hohen Inflation ausgesetzt und eine Anpassung an die hohe Inflation findet in Bezug auf das Einkommen kaum statt.

Die Regierungen verdienen mit der Einnahme an der hohen Mehrwertsteuer kräftig mit. Da hilft eigentlich nur, den Benzinpreis und Lebensmittelpreise zu deckeln. Die Preise von Grundnahrungsmitteln wie Brot, Mehl, Milch, Butter, Kaffee und Reis gehören sofort gedeckelt, sodass die Inflation nicht weiter steigen kann. Auch Kraftfahrzeugstoffe gehören dazu. Wieso schafft es ein Land wie Slowenien oder Ungarn, den Benzinpreis zu deckeln, während die deutschen und österreichischen Bürger:innen vom Staat alleine gelassen werden? Durch die geringe Bekämpfung der Inflation wird diese nur noch weiter angetrieben.

Sicherheit stiften anstatt Unsicherheit
War es in Zeiten der Pandemie das unbedingte Ziel Schutz zu bieten mit Schutzimpfung, Schutzabstand und Schutzmaßnahmen, so wird jetzt schlicht und rein gar nichts gemacht. Damit werden die Bürger:innen noch mehr verunsichert und entwurzelt. Anfangs war es die Beschränkung der sozialen Kontakte, die Angst vor dem Virus, die Angst vor der Impfung. Nun ist es die Angst vor der Obdachlosigkeit, vor Hunger und vor Krieg. Ein Krieg, der zudem Deutschland nicht betrifft, aber in den sich Deutschland mehr und mehr hineinziehen lässt.

Auswandern?
Es stellt sich die Frage des Auswanderns. Mit Trading unabhängig Geld verdienen und
Reich werden. Reich werden in einem anderen Staat, in einem anderen Europa, auf einer Insel. Man sollte ernsthaft darüber nachdenken, denn die Inflation wird nun dauerhaft bleiben, wie schon so mancher Politiker kundgetan hat.