• Loading stock data...

Geldanlagen in Krisenzeiten: Wie sicher ist das Geld am Aktienmarkt?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Ob Coronapandemie, Wirtschaftskrise oder Krieg, es gibt viele Anlässe, die am Aktienmarkt für Unruhe sorgen. Hieraus ergibt sich die Frage, welche Wertpapiere heutzutage noch sicher sind. Zahlreiche Anleger sind aktuell verunsichert, insbesondere seit dem Kriegsausbruch in der Ukraine. Des Weiteren beherrscht Corona weiterhin das tägliche Leben.

Lohnt sich die Investition in den Aktienmarkt noch? Welche Anlagen sind krisensicher? Im nachfolgenden Ratgeber folgen Antworten und weitere Informationen. Sie geben einen Aufschluss darüber, wie sicher Wertpapiere sind. Das Wissen hilft bei der Entscheidungsfindung, wenn es um die Auswahl von Wertpapieren geht.

Aktienauswahl in Krisenzeiten

Die Börse liegt weiterhin im Trend, ungeachtet der politischen Krisen. Schließlich gibt es kaum Alternativen, infolge der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Sparer stehen bis auf Weiteres vor neuen Herausforderungen, wenn es darum geht, das Geld gewinnbringend anzulegen. Auch in Krisenzeiten ist es deshalb lohnenswert, nach Aktien Ausschau zu halten.

Zum einen ist es bei der Auswahl wichtig, dass man die Aktie bzw. das Geschäftsmodell selbst versteht. Dies ist ein Grundsatz von Starinvestor Warren Buffett. Er sagte diesbezüglich: „Investiere nur in eine Aktie, deren Geschäft du auch verstehst.“

Auf der anderen Seite ist es wichtig, die Nachfrage einer Aktie zu antizipieren. Es geht dabei, den zukünftigen Verlauf oder die Entwicklung vorauszusagen. Damit einhergehend ist es vorteilhaft, eine Analyse zu machen, um die Zusammenhänge zwischen Politik und Kursverlauf zu erkennen. Folgende Fragen können bei der Antizipation helfen:

– Befindet sich das Hauptgeschäftsmodell im aktuellen Krisengebiet?
– Wie lautet die aktuelle Einschätzung von Börsenprofis?
– Gibt es Anzeichen, die für Entspannung stehen?
– Wie krisensicher war die Aktie in der Vergangenheit?
– Ist das Geschäftsmodell tragfähig für die Zukunft?

Verhalten bei Kurseinbrüchen und Krisen

Schließlich ist es von elementarer Bedeutung, sich richtig zu verhalten. Anderenfalls drohen schmerzliche Verluste. Grundsätzlich gilt: Kurseinbrüche und Börsenkrisen sind fester Bestandteil des Handels. Es ist gewissermaßen normal, dass die Märkte zeitweise einbrechen.

Es ist deshalb wichtig, richtig zu handeln, wenn es zu Krisen kommt. Diesbezüglich gilt es, die Wertpapiere nicht unverzüglich zu verkaufen. Ansonsten werden die Aktien weit unter Wert verkauft, sodass sich die Verluste vergrößern. Es ist bedeutsam, in der Lage zu sein, Krisen auszusitzen. In der Regel erholen sich die Märkte wieder.

Anleger sollten deshalb Ruhe bewahren, wenn es zu einem Börsencrash oder sonstigen Krisen kommt.