• Loading stock data...
Zeit dem Dax einen Pusch nach oben zu geben

Ein Pusch für den Dax?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Der Ölpreis fällt und könnte die nächste Zeit dem Dax einen Pusch nach oben versetzen. Werden alte Höhen erreicht? Aufgrund des Ukrainekonfliktes sind die Stimmen der Analysten zwiegespalten. Fakt ist, dass der sinkende Ölpreis aktuell die deutschen Aktienkurse nach oben treibt. Immerhin wurde der am 28. März 2022 der höchste Stand nach fünf Wochen erreicht.

Geht es kurzfristig deutlich über die 15.000-Marke?

Eines ist sicher, der Rückgang des momentanen Ölpreises wirkt sich positiv auf die Aktien aus. Ein Risiko jedoch bleibt. Ab dem 1. April erwartet Russland die Bezahlung der Gaslieferung in Rubel. Deutschland wird dies nicht erfüllen. Wladimir Putin äußerte sich eindeutig. Für ihn gibt es keine kostenlose Gaslieferung. Ein Risikofaktor, welcher aktuell auf den deutschen Handelsplätzen nicht erkennbar ist.

Die Industrie äußerte ihre Bedenken, falls es zu einem Gaslieferstopp kommt. Die Bundesnetzagentur arbeitet an Notfallplänen. Das Ausmaß wäre kaum überschaubar. Den Dax lässt ein solches Szenario derzeit noch kalt. Die Bundesregierung beruft sich auf die bestehenden Verträge. Diese besagen, dass in Euro oder US-Dollar gezahlt werden kann. Doch interessiert dies Wladimir Putin?

Ist die russische Invasion tatsächlich schon eingepreist?

Der Markt spekuliert aktuell auf eine sinkende Nachfrage am Ölmarkt. Der Druck würde somit von der momentanen Inflationsdynamik genommen. Unübersehbar sind die Störungen der globalen Lieferketten. Shanghai geht in den Lockdown und strapaziert somit die schon angeschlagenen Lieferketten. Die Augen werden auf den Ukrainekonflikt und deren Lösung gewendet bleiben. Die Kämpfe gehen unbeirrt weiter.

Jüngst waren die Chemieaktien des MDax gesucht. Die Aktien vom IT-Dienstleister Cancom waren neben dem Chemiekonzern Wacker Chemie gefragt. Eines ist sicher, die Märkte werden anfällig bleiben. Die nächsten Tage wird sich zeigen, inwieweit die Möglichkeit besteht, dass der Gashahn abgedreht wird. Dann werden Dax & Co. ihre kurzzeitige Erholung sicherlich beenden.