• Loading stock data...
Einzelstrang-Ribonukleinsäure, RNA-Forschung und Therapie, 3D-Illustration

Ein Impfstoff gegen Corona als Heilsbringer auch für Aktien

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Gehts noch steiler hoch? Gemeint ist die „MODERNA INC. DL-,0001“ Aktie (WKN: A2N9D9, ISIN: US60770K1079). Noch vor dem 20. Februar lag ihr Kurs unter 20 Euro, um am 18. Mai fast die Marke von 85 Euro zu erreichen, das entspricht einer Steigerung von fast 350 Prozent in knapp drei Monaten. Seither ist die Aktie auf circa 73 Euro zurückgefallen, und es drängt sich uns die Frage auf, wie es nach Pfingsten weitergehen wird und warum?

Der Raketenstart der Aktie begann mit zuversichtlichen Äußerungen durch das Unternehmen zu ersten Zwischenergebnissen der gerade laufenden Phase-1-Studie über den Impfstoff-Kandidaten mRNA-1273. Doch woher kommt die aktuelle, relative Eindellung des Aktienkurses, gibt es dafür einen Grund oder ist es nur technische Konsolidierung?

Nun, es gab tatsächlich einen kritischen Bericht des US-Onlineportals STAT News, das sich auf den Gesundheitssektor spezialisiert hat. Darin werden unter Berufung auf Experten Zweifel an der Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs angemeldet, an dem das Unternehmen aus den USA gerade intensiv arbeitet.

Kurzes Porträt des Unternehmens

Das Biotechnologieunternehmen Moderna Inc. hat seinen Sitz in Cambridge, Massachusetts. Den Fokus seiner Arbeiten richtet die Firma auf die Entwicklung von Arzneimitteln, die auf Messenger-RNA (mRNA) basieren, das heißt, dass synthetische mRNA hergestellt wird, die den Patienten direkt ins Blut injiziert werden kann.

Unter dem Namen „ModeRNA“ wurde das Unternehmen im Jahre 2010 gegründet. Dafür ausschlaggebend waren Forschungsergebnisse, die Derrick Rossi an der Harvard University publiziert hatte, gemäß denen modifizierte mRNA in menschliche Zellen eingeschleust werden kann, um diese so in andere gewünschte Zelltypen umzugestalten.

Chartverlauf und Ausblick

Schaut man sich den fulminanten Chartverlauf der Aktie an, erkennt auch jeder Laie die Überhitzung ihres Kurses. Da nimmt es nicht wunder, dass jetzt so mancher Aktienexperte zu Gewinnmitnahmen geraten hat. Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass die ersten, durchaus vielversprechenden Ergebnisse wirklich noch sehr weit von einer Zulassung eines Impfstoffs entfernt sind.

Wichtig ist nun, dass auch die nächsten Phasen der klinischen Studie so eindeutig erfolgreich verlaufen. Immerhin ist Modernas Ansatz gleichsam eine vollkommen neue Technologie. Dennoch sollte der Bericht von STAT News auf keinen Fall überbewertet werden. Zurzeit läuft alles nach Plan bei Moderna, nicht auszudenken, was es für dieses Unternehmen bedeuten würde, als Erster einen erfolgreichen Impfstoff auf den Markt zu bringen. Aber ein bisschen Spekulation ist immer dabei, das muss man mögen.