• Loading stock data...

Dogecoin – Hype um die Parodie unter den Kryptowährungen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Bei dem Dogecoin handelt es sich um eine Kryptowährung, welche 2013 auf den Markt kam. Der Dogecoin wurde als Parodie zu der damals stark wachsenden Anzahl an Kryptowährungen entwickelt. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Kryptowährungen ist die Anzahl an Dogecoins nicht begrenzt. Es handelt sich somit um ein inflationäres Konstrukt. Nach der Veröffentlichung stieg der Kurs des Dogecoin jedoch rasant an und wurde noch im gleichen Jahr zu der neuntgrößten Kryptowährung, gemessen an der Marktkapitalisierung.

Extremer Anstieg innerhalb von 24 Stunden

Seit dem Jahr 2021 begann ein erneuter Ansturm auf den Dogecoin. In diversen Foren und sozialen Netzwerken entsprang ein regelrechter Hype um die Kryptowährung. Das ausschlaggebende Forum markierte dabei die Interplattform Reddit. Zudem äußerten sich der US-Milliardäre Marc Cuban und der Tesla-Gründer Elon Musk positiv über den Dogecoin. Die erhöhte Nachfrage hatte zur Folge, dass weitere Broker den Dogecoin zum An- und Verkauf anboten, was die Aufmerksamkeit noch weiter stiegen ließ.

Anfang Mai erreichte der Hype einen neuen Höhepunkt. Innerhalb von 24 Stunden sprang der Kurs von 0,4 US-Dollar auf über 0,6 US-Dollar. Grund für den immensen Anstieg war die Auszahlung der Stimulus-Checks, welche im Rahmen des Konjunkturpakets von der US-amerikanischen Regierung monatlich ausgegeben werden. Der Handel erreichte solche Ausmaße, dass dieser kurzzeitig auf der Trading-App Robinhood ausgesetzt werden musste. Um die Größenordnung ersichtlicher zu machen: Bei 0,6 US-Dollar beträgt die Marktkapitalisierung des Dogecoin aktuell ungefähr 76 Milliarden US-Dollar. Dabei war der Dogecoin in erster Linie als Parodie gedacht.

Mahnende Stimmen aus der Finanzwelt

Der fundamental unbegründete Anstieg der Kryptowährung stieß von Seiten einiger Investoren in der Finanzwelt auf Unbehagen. So äußerte sich u.a. der Starinvestor Michael Novogratz besorgt über den Umfang des Hypes.

Andererseits profitierten mehrere Besitzer der Kryptowährung immens vom Kursanstieg. Ein anonymer Besitzer darf 28 Prozent der derzeit ausgegebenen Dogecoins sein Eigen nennen. Damit stieß er innerhalb kürzester Zeit zum Multimilliardär auf. Weiter 22 Prozent der Dogecoins verteilen sich auf lediglich zehn weiter Besitzer.