• Loading stock data...
Krypto-Assets

Die aktuellen News zu den Kryptowährungen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Tarifcheck zu laden.

Inhalt laden

Die aktuellen Entwicklungen im Bitcoin

Der Bitcoin wurde im Jahr 2009 erstmals veröffentlicht und ist daher die erste und gleichzeitig die wichtigste Kryptowährung. Der Erfinder ist Satoshi Nakamoto gewesen. Der Bitcoin besteht generell aus einer geldlichen Einheit sowie aus einem Zahlungssystem. Die digitale Währung Bitcoin wird in einem weltweiten dezentralen Rechnernetz durch eine besondere Software verwaltet. Jenes globale System fundieret auf einer dezentral verwalteten Datenbank, in welcher sämtliche Transaktionen in Form der Blockchain fixiert werden. Eine große Aufmerksamkeit erlangte diese Währung durch den eigenen Wertzuwachs.
Der Bitcoin hat generell die Revolution für Dezentrale Finanzen (DeFi) ausgelöst und ist zugleich entscheidend für das Web 3.0. Die Experten sind vom Erfolg des Bitcoins als auch des Ethereums als integrale Bestände der Investmentstrategie überzeugt.
Die Kryptowährungen sind anfangs geschaffen worden, um traditionelle Institutionen umgehen zu können, dies können die Banken nun zu spüren bekommen. Bezeichnend ist dabei ebenfalls, dass jetzt mit den politischen Institutionen ein zusätzlicher Teil des Establishments auf Kryptowährungen positiv reagiert, zum Beispiel die US-Finanzministerin und frühere Präsidentin der Fed, Janet Yellen. Diese hatte sich vor einiger Zeit offener gegenüber den bestehenden Kryptowährungen gezeigt und hiermit eine große vollzogen.

Die Eigenschaften der aktuellen Kryptowährungen

Die Krypto-Kurse werden generell durch das Angebot sowie die Nachfrage bestimmt. Bitcoin, Chainlink, Bitcoin Cash, Ethereum, Ripple(XRP), Uniswap und Litecoin gehören zu den wichtigsten Kryptowährungen. Jede Handelsplattform und Börse hat dabei eigene Kurse – größere Unterschiede sind allerdings selten. Viele Kryptowährungen fundieren auf einer Blockchain, in welcher sämtliche Transaktionen abgespeichert sind. Der Bitcoin ist die bekannteste und älteste Kryptowährung – der Kurs dieser Währung ist daher besonders interessant. Die Kryptowährungen können die Anleger schnell und zuverlässig auf den einzelnen Plattformen handeln. Die Krypto-Kurse sind grundsätzlich besonders volatil und schwanken entsprechend sehr.
Wichtig ist dabei das Versagen der technologischen Entwicklung. Grundsätzlich hat der Markt die technische Lösung als erfolgsversprechend klassifiziert. Jedoch zeigt sich, dass die Lösung in Bezug auf Praktikabilität und Skalierbarkeit nicht funktional erscheint. Das eingepreiste Reservoir ist nicht besonders realistisch und der Kurs zerklüftet.
Wichtig ist auch der politische Druck. Die Kryptowährungen unterliegen nahezu keinen regulatorischen Richtlinien. Entsprechend ist es ungewiss, woher die Regulation der digitalen Assets stattfinden kann. Bei der Benachteiligung oder dem Verbot von Krypto-Assets besteht die Gefahr, dass die Kurswerte fallen oder ganze Währungen gänzlich wertlos werden.
Nachrichten, welche ein große Angst, Zweifel und Unsicherheit verbreiten, haben einen erheblichen Einfluss auf die Kurse der Kryptowährungen. Hierbei muss eine derartige Meldung nicht der Wahrheit entsprechen, sondern nur eine Spekulation sein, welche einen charakteristischen Anteil des Marktes beeinflussen kann.